Zahnerhaltung

Wenn ein Zahn ein Loch oder einen anderen Defekt hat, fällt das in den Bereich Zahnerhaltung.

Zahnerhaltung beginnt aber bereits weit bevor es so weit gekommen ist. Sie startet mit Kariesprävention – der Vorsorge, denn das Ziel sind lebenslang gesunde Zähne. Neben Ihrer täglichen Pflege unterstützen wir Sie deshalb individuell beratend. Sie können das optimieren mit einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung. Auch Fissurenversiegelungen beugen Karies vor und werden bei den Kindern von 6-18 Jahren vollständig von den Krankenkassen übernommen.

Karies ist ein zunächst langsam verlaufender Prozess. Frühzeitig entdeckt, kann das Fortschreiten unterbunden werden. Präzise Diagnostik und regelmäßige Kontrollen durch Ihren Zahnarzt sind dabei entscheidend.

In einem sehr frühen Kariesstadium reichen oft schon die konsequente Reinigung der „Problemzone“ und die gezielte Fluoridierung zum Stoppen der Erkrankung.

Wenn die Karies bereits zu einem Einbruch der Zahnoberfläche geführt hat, muss das erweichte Gewebe minimalinvasiv, d.h. so klein wie möglich, entfernt werden und das „Loch“ gefüllt werden. Als Füllungsmaterialien verwenden wir für kleine Defekte zahnfarbene Komposite, für größere Restaurationen Keramik oder Gold.

Folgende Füllungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen an:

  • Minimalinvasive Kariestherapie – Plastische Komposite, auch „Kunststofffüllung“ (zahnfarben)
  • Keramik (zahnfarben)
  • Gold
  • als reine Kassenleistung könne wir Ihnen Füllungen aus Glasionomerzement anbieten, den wir ebenfalls hochwertig einsetzen